. .

Alles ist Luxus; angefangen damit, dass man auf der Welt ist.
Cesare Pavese, Das Handwerk des Lebens

Lieber Leser,

als lebende Wesen sind wir gefangen in Aktivität. Denn was auch immer wir tun, wir können nicht nicht handeln, denken und gestalten. Und selbst die Kontemplation ist nur ein anderer Ausdruck der gleichen Bewegung. Was uns aber offen steht, ist, wie wir unser Leben gestalten.

Die Frage, wie wir unser Leben ergreifen, führt ins Zentrum einer Philosophie des Lebens: Alle unsere Lebensentwürfe stehen in einer unauflösbaren Ambivalenz. Wir leben als Menschen in einer Welt, die wir als Ganzes nicht erfassen und die uns oft Aufgaben stellt, die uns unüberwindbar scheinen. Zugleich verstehen wir uns aus einem Sinnbezug, dessen Bedeutung uns übersteigt und dessen wir nicht restlos gewiss sind. Als Menschen gestalten wir unser Leben zwischen den Polen der Hingabe an die Welt und der Orientierung an etwas Übergeordnetem, das uns zum Klingen bringt, ohne dass wir die Bezüge unseres Lebens vollständig überblicken und begreifen. Menschliches Glück erfüllt sich deshalb als das aktiv erlebte sich-selbst-sein-können in der Offenheit unserer Lebensbezüge.

Sie dabei zu unterstützen, Ihr Glück zu gestalten, ist mein Anspruch: Philosophie des Lebens in ethisch fundierten Gesprächen, der Begleitung in Situationen der Selbstfindung sowie der Führung durch Krisen und Lebensveränderungen.

Ihr Dr. Friedrich Glauner

PS. Zu dem Emblem „Flüsse und Wege“ inspirierte mich Anton Stankowskis Grafik „Wege“. Warum sind Flüsse und Wege Metaphern des Lebens? Weil auch sie sich verändern und in ihrer Ganzheit nicht eindeutig erfasst werden können. Das Transitorische an ihnen, der Übergang als Eigenschaft, ist Ausdruck unseres Lebens.

Unser Fokus

Wir unterstützen Sie durch reflektiertes Wertecoaching bei Fragen zu Ihrer

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Lebensführung
  • Führungsverantwortung / Führungstugenden & Leadership

| nach oben |